Zuletzt aktualisiert am 10. August 2021.

Ein Bild was so viel ausdrucksstärker nicht sein könnte und für mich sinnbildlich widerspiegelt wie sehr unsere sportliche Leistung mit der mentalen Stärke verbunden ist. Das Bild entstand am vergangen Sonntag, während ich Daniel beim CP20 Test begleiten durfte. 

Die Voraussetzungen waren nicht die besten. Trotz sportlicher Ruhewoche schaffte es sein Regenerationswert nicht in den grünen Bereich. Daniel fühlte sich schlapp und müde und der Alltagsstress tat sein Übriges. Somit waren die Erwartungen an das Testergebnis nicht besonders hoch und die Verunsicherung groß. Keine idealen Bedingungen um mental gefestigt eine Leistungsüberprüfung durchzuführen, von der die weitere Trainingssteuerung stark abhängt. 

Was dann kam bestätigt mich in meiner Funktion als Mental Trainerin ein weiteres Mal in der Wirksamkeit und des enormen Potentials des Mentaltrainings.

Konzentration, Aktivierung und Anfeuerung

Schon innerhalb des Warmups konnte ich beobachten wie Daniel immer fokussierter wurde. Ihm half die Konzentration sich einzig auf das Gelingen dieses Tests zu besinnen. 

Genau richtig um in der dann anschließenden Belastungsphase mit der passenden Musik auf den Ohren auf den Punkt die maximale Leistung zu zeigen. Mit Selbstgesprächen und Aktivierungstechniken gelang es ihm in der Schlussphase noch einmal die Leistung zu erhöhen und zusammenfassend eine 1% Leistungsverbesserung innerhalb des letzten Monats zu erzielen. 

Eine starke Leistung die mich sehr beeindruckt hat.