Virtuelle Rad-Bundesliga startet auf Zwift

Der BDR (Bund Deutscher Radfahrer) als Dachverband für lizensierten Radsport in Deutschland reagiert auf die Corona Krise mit ihren zahlreichen Rennabsagen mit der Einführung der „GCA Liga powered bei Müller – Die lila Logistik“, der virtuellen Rad-Bundesliga.

Anders als die reguläre Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga, bei der nur die zu Saisonbeginn angemeldeten Teams starten können, ist die Teilnahme an der GCA Liga powered bei Müller – Die lila Logistik für alle Radsportler/innen – mit und ohne – Radsportlizenz möglich. Allerdings werden nur Radsportler/innen mit gültiger Lizenz des BDR in der Gesamtwertung geführt. Nicht lizensierte Radsportler/innen werden genauso wie Fahrer/innen anderer Nationen in der Tageswertung gewertet.

Die virtuelle Rad-Bundesliga startet heute und umfasst vorerst mit fünf Wertungsrennen auf der Onlineplattform Zwift. Geplant sind weitere Termine am 25. April sowie am 2., 9. und 13. Mai. Gut möglich, dass die Kooperation mit der German Cycling Academy (GCA) anhält und die Serie um weitere Rennen verlängert wird, da höchstwahrscheinlich weitere Straßenrennen bis Ende August ausfallen werden.

Weiterlesen

Spirale des Todes – sprial of death

Willkommen in der Spirale des Todes: Desto langsamer ihr tretet, desto schwerer wird der Widerstand, desto langsamer werdet ihr treten, desto schwerer wird der Widerstand.

Willkommen in der Hölle. Auch nach Ostern ist das Training auf dem Smarttrainer in aller Munde. Ausgangsbeschränkungen in der Corona Krise sorgen dafür aber auch die vielen guten Angebote der verschiedenen Profi Teams, im MTB Bereich zum Beispiel Centurion-Vaude, zur Stärkungen sozialer Kontakte zu Zeiten öffentlicher Kontaktsperren.

Heute geht es um ein Feature von Zwift oder auch einen Bug deines Smarttrainers bzw. wohl auch um schlechte Beine. Die Spirale des Todes entsteht durch eine Verkettung verschiedener Umstände und sorgt für Schwierigkeiten im Rollentraining.

Weiterlesen

Trittfrequenz Fahrtspiel Zwift Cycling Workouts by PMP Coaching

Zweite Runde der Zwift Cycling Workouts by PMP Coaching mit Unterstützung von Coffee & Chainrings. Heute Abend, am 14.01, laufen die Smarttrainer wieder heiß, wenn Torsten Weber zum gemeinsamen Training einlädt. Abkühlung gibt es anschließend im Coffee & Chainrings Kaffeestübchen, der neuen Talkrunde im Videoformat.

Trainieren und debattieren lautet das Motto der Zwift Cycling Workouts by PMP Coaching. Virtuelles Gruppentraining 2.0 mit PMP Coaching Trainer Torsten Weber, der extra für euch alle zwei Wochen eine Trainingseinheit aus seinem Repertoire zur Verfügung stellt, die uns aus unsere Komfortzone bewegen wird. Wie das geht und was ihr dafür benötigt, erfahrt ihr am Ende des Artikels.

Nach dem Training ist vor dem Coffee & Chainrings Kaffeestübchen. Nach den Zwift Cycling Workouts treffen wir uns in unserem virtuellen Studio und werden 15min nach dem Training mit unserem Livestream online gehen und mit euch über das Training sprechen. Selbstverständlich wird Trainer Torsten Weber Rede und Antwort stehen.

Weiterlesen

Tour de Zwift kehrt 2020 mit professionellem Rennen zurück

Zwift, die aus dem Gaming geborene Fitnessplattform, hat den Zeitplan für die Tour de Zwift 2020 bekannt gegeben. Das beliebte Etappenevent kehrt im zweiten Jahr mit einem Rennen für Profis und Amateure zurück.

Die Tour de Zwift ist ein Etappenevent, bei dem Zwifter aller Leistungsklassen die sieben Welten von Zwift erkunden und die Vielfalt der Straßen erleben können. Je nach gewählter Eventkategorie stehen für jede Etappe unterschiedliche Strecken zum Fahren oder Laufen zur Verfügung. Die Etappen werden in die folgenden Kategorien unterteilt: Kat. A (lange Gruppenfahrt), Kat. B (kurze Gruppenfahrt), Frauengruppenfahrt, Rennen und Gruppenlauf. Schließe alle Etappen ab, um das exklusive 2020 Tour de Zwift-Kit freizuschalten.

Gruppenfahrten sind soziale Fahrten, welche im eigenen Tempo gefahren werden können. Jeder Finisher erhält eine Zielzeit und -platzierung sowie eine Gutschrift für das exklusive InGame-Kit der Tour de Zwift. Eine Übersicht die genau beschreibt, was dich erwartet, findest du hier.

Weiterlesen

ZwiftstattSiff – der moderne Rad-Held

Auf unserem Instagram Account erklärte Ansgar, warum der moderne Rad-Held im Winter draußen Charakter und Sinne formt. Schaut prächtig aus, ist auch alles andere als verkehrt, aber der moderne Rad-Held trainiert im Winter auch auf der Rolle und arbeitet gezielt an seiner Form ohne seine Gesundheit zu gefährden, so hält Daniel zumindest dagegen.

Es spricht natürlich nichts dagegen, auch im Winter draußen Mountainbike oder Rennrad zu fahren. Egal ob Amateur oder Profi von Kurzstrecke bis Ultracycling. Und ein Training bei extremer Kälte formt in gewisser Weise auch den Charakter, allerdings kann ich diesen auch bei einer Rolleneinheit formen oder im Frühjahr, wenn die Temperaturen nicht ganz so krass sind.

Wegen einer Rollenphobie, so versucht uns Ansgar – unser Favorit auf die Vereinsmeisterschaft 2020 – zu erklären, warum er lieber immer draußen fährt. Das er dabei von modernen Heldentum und Schulung der Sinne spricht, klingt nachvollziehbar, heißt übersetzt aber nichts anderes, als Ansgar will seine Komfortzone nicht verlassen. Muss er natürlich auch nicht, aber moderne Rad-Helden nutzen alle verfügbaren Möglichkeiten, um sich perfekt auf die Saison vorzubereiten.

Weiterlesen

1h out of comfort Zwift Cycling Workouts by PMP Coaching

Heute präsentieren wir uner neues Projekt für die dunkle Jahreszeit. Gemeinsam mit unserem Trainingspartner PMP Coaching werden wir ab Dienstag zweiwöchentlich zur 1h out of comfort Zwift Cycling Workouts laden und anschließend im Kaffeestübchen mit euch in den Erfahrungsaustausch gehen! Das gab es noch nie, wir gehen virtuell einen Schritt weiter!

Wir wollen gemeinsam mit euch trainieren und danach in unserem Kaffeestübchen debattieren. Virtuelles Gruppentraining 2.0 mit PMP Headcoach Torsten Weber, der extra für euch alle zwei Wochen eine Trainingseinheit aus seinem Repertoire zur Verfügung steht und mit uns allen abfährt, die uns aus unsere Komfortzone bewegen wird. Dienstags ab 19 Uhr! Wie das geht und was ihr dafür benötigt, erfahrt ihr am Ende des Artikels.

Nach dem Training ist vor dem Kaffeestübchen. Wir laden in unsere virtuelle Stube und werden 15min nach dem Training mit unserem Livestream online gehen und mit euch über das Training sprechen. Eine derartige Synergie von zwei verschiedenen Partnern gab es unseren Wissens noch nie, auch das virtuelle Kaffeestübchen und die Möglichkeit sich trainingswissenschaftliches Know How anzueignen ist – unserer Recherche nach – neu.

Weiterlesen

Zwift geht Offroad

Zwift geht Offroad. Am Wochenende dauerte der Start der Zwift Applikation etwas länger als gewohnt, denn ein Update für die Spielsoftware war fällig. Wesentlicher Bestandteil des Updates waren Veränderungen für den neuen Offroad Part des Spiels, außerdem wurde die neue Crit City veröffentlicht.

Crit City ist eine Minimap speziell für Events, die im normalen Workout Modus nicht verfügbar ist. Auf dem 1,9km kurzen Rundkurs mit einem 400m Anstieg über 2-3% Steigung werden die Liebhaber von Kriterien verwöhnt. Die Map ist auf der Insel Tinakula, etwa 200km von Watopia angesiedelt. Aufgrund der kurzen Strecke ist es sinnvoll, dass die Map nicht zum normalen Spiel freigegeben ist. 1000 Fahrer auf einem 1,9km kurzen Kurs scheint ein großes Gewusel zu sein. Inwiefern Krit-Rennen auf der Rolle Spaß machen, müssen andere entscheiden. Auf dem ersten Blick scheint mir das Kurven anbremsen und beschleunigen zu fehlen. Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.

Herzstück des Updates und Kern dieses Artikels ist das Zwift geht Offroad Update. Neben Trainingsplänen sind seit dem Wochenende Offroad spezifische Ausrüstung und Bikes verfügbar. Außerdem ist die Charakteristik der Räder neu. Ein Mountainbike ist nicht mehr so schnell wie ein Rennrad. Damit behält Zwift seinen eingeschlagenen Weg und versucht das Spiel über den Simulationscharakter realitätsnah zu halten.

Weiterlesen

BDR German Cycling Academy (GCA) startet auf Zwift

Nach den eher kritischen Tönen unsererseits über Zwift in den vergangenen Tagen heute eine wirklich richtig starke Neuigkeit für den deutschen Zwift Rennfahrer, denn in Kooperation mit dem Bund Deutscher Radfahrer (BDR) startet morgen die German Cycling Academy (GCA) auf Zwift.

Bereits letzte Woche erschien auf WISS (Wir Innovation Spitzensport) ein Gastbeitrag über die neue German Cycling Academy auf Zwift. Morgen wird es ernst und jeder Zwifter darf teilnehmen!

Jede Radsportlerin und jeder Radsportler, die oder der auch auf Zwift aktiv ist kann sich über die Teilnahme an den GCA Workouts sogar für Sichtungslehrgänge und vielleicht sogar einen Platz im Nationalkader des BDR qualifizieren.

Entwickelt wurde das Projekt für den digitalen Radsport von dem Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp), geleitet wird die GCA vom ehemaligen deutschen Mountainbike Profi Tim Böhne (Cheftrainer) gemeinsam mit BDR Bundestrainer Clemens Hesse.

Weiterlesen

British Cycling sperrt Radsportler wegen Cheatens

Die Überschrift klingt nach einem schwerwiegenden Vergehen des britischen E-Sport Cycling Meisters Cam Jeffers, denn neben der Aberkennung des Meistertitels wurde der Sportler von British Cycling zu einer Geldstrafe von 250GBP verdonnert und sechs Monate gesperrt. Auch outdoor!

Bereits in meinem Artikel am Donnerstag deutete ich an, dass das Thema Zwift und UCI heikel werden kann, wenn ein Unternehmen quasi für die Technik eines Verbandes steht. Und gestern Abend veröffentlichte British Cycling direkt die erste aufsehenerregende Sperre.

Was war passiert? Cam Jeffers betrog nämlich gar nicht während der britischen Meisterschaft, die sogar im britischen Fernsehen live übertragen wurde. Sondern er cheatet sich vor der Meisterschaft zum Tron Bike, einem im Zwift schneller fahrenden Rad. Normal muss das Tron Bike durch das Erreichen von 50.000hm freigeschaltet werden.

Wie DC Rainmaker recherchierte haben andere, auserwählte Pro-Sportler bei Zwift das Tron Bike auch ohne das Erreichen der 50.000hm geschenkt bekommen. Zwar verschenke Zwift das Tron Bike heute nicht mehr, allerdings schien diese Maßnahme wohl für die Verbreitung und Anreiz das Tron Bike zu erhalten sinnvoll.

Weiterlesen

UCI CYCLING E-SPORTS WELTMEISTERSCHAFT 2020

Mit einem Paukenschlag eröffnet Zwift die neue Wintersaison 2019/2020 und kündigt die erste UCI Cycling E-Sports Weltmeisterschaft für das kommende Jahr an. Gemeinsam mit dem Radsport Weltverband wird eine neue Radsport Disziplin geschaffen.

Ein Computerspiel kooperiert mit dem Radsport Weltverband und etabliert damit E-Sport im Radsport mit der neuen Disziplin, die ab 2020 auch in einer offiziellen WM den Träger des virtuellen Regenbogentrikots ermittelt.

Im ersten Moment war für mich als Zwifter die Freude groß, allerdings betrachte ich das nach einigen teaminternen Diskussionen und etwas Abstand anders. Immerhin müssen bei Zwift auch allerhand Daten gespeichert werden, wie Watt, Gewicht, Spielzeit und Co und die Sportler sind auch gleichzeitig Kunden und zahlen monatlich ihren Preis.

Sicherlich wird die Kooperation mit der UCI zur Professionalisierung des E-Sports beitragen aber auf der anderen Seite nimmt die UCI mit der Kooperation mit Zwift damit auch alle anderen kleinen Programme diese Möglichkeit. Es ist schwierig, wenn der Radsport Weltverband mit einer Applikation kooperiert, um offizielle Meisterschaften auszurichten.

Weiterlesen