Um Gutes zutun, braucht’s keine Überlegung

Um Gutes zutun, braucht’s keine Überlegung. Das sagte bereits Goethe. Heute möchten wir euch die Möglichkeit geben uns etwas Gutes zutun und uns für unseren Blog mit einem kleinen Präsent eine Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.
Im vergangenen Jahr konnte sich unser Blog Coffee & Chainrings endgültig in der Bloghemisphäre mit dem Thema Radsport etablieren. Wir haben unsere Reichweite verdoppelt und auch in den sozialen Netzwerken viel positives Feedback erhalten. Darüber freuen wir uns sehr und sagen vielen Dank.
Mit den Lieblingsblogs, den Lieblingsteilen und verschiedenen weiteren Aktionen haben wir im vergangenen Jahr viel Community Arbeit geleistet, stets mit dem Ziel den #Twitterbiketreff und #Twitterlauftreff zu Supporten.

Gutes tun für Coffee & Chainrings

Heute seid ihr dran! Wir haben angefangen eine Amazon Wunschliste zu erstellen über die ihr uns kleine (und große) Geschenke machen könnt als Zeichen eurer Unterstützung, weil euch gefällt was wir machen.
Den Amazon Wunschzettel werden wir künftig immer wieder aktualisieren und 2017 in unseren Blog dauerhaft integrieren. Geben und nehmen lautet das Motto der Aktion und wir freuen uns sehr darüber, wenn wir euch so begeistern, dass ihr uns etwas zurückgeben möchtet. Und wenn nicht, dann freuen wir uns natürlich trotzdem weiterhin über jeden Besuch auf unserem Blog, jeden Kommentar und jede soziale Interaktion.

Zur Amazon Wunschliste

107 – 74 ist das Ergebnis von 07 bis 15

Bei der Rätselfrage am Wochenende ging es nicht um eine neue mathematische Formelberechnung, sondern schlichtweg um eine Gewichtsentwicklung. Meine Gewichtsentwicklung vom übergewichtigen Bewegungsmuffel zum befindlichkeitsorientierten Hobbysportler.
kaffeeklatsch


Im Jahr 2007 habe ich 107kg gewogen und selbst einfachste Spaziergänge fielen mir schwer. Nachdem ich mehr als 12 Jahre aktiv Leistungssport (Fußball) betrieben habe, habe ich durch nichts tun, rauchen und falsche Ernährung meinen ganzen Körper nahezu ruiniert. Erst mit zahlreichen Ernährungsumstellungen von Friss-die-Hälfte bis zur veganen Thrive Ernährung und kontinuierlichen Ausdauersport konnte ich meinen Körper wieder neu aufbauen. Im Jahr 2009 habe ich immer noch knapp 90kg gewogen, allerdings meine Muskulatur schon wieder etwas aufgebaut. Meine ersten Mountainbike Marathons über 30km verlangten mir damals alles ab und die Tage danach war ich vollkommen erschöpft.
Weiterlesen

Böser und leicht wahnsinniger Mountainbiker

Eine Anekdote aus Sundern. FREISTAAT Markus kommentierte auf Twitter ein Bild von unser Transalp Duo und stellte damit Thesen über dessen interne Hegemonie auf.

image
Ein Selfie mit Diskussionspotential.

Ein Selfie mit Diskussionspotential. Selten haben wir mehr Feedback zu einem Bild aus der Vorbereitungsphase eines Marathons erhalten. FREISTAATMarkus, bekannt durch punktgenaue Pointen, sorgte mit seinem Tweet und den Thesen zur vermeintliche Teamhegemonie für den größten Lacher bei unserem Transalp Duo.
Während Tim ernst und konzentriert in die Kamera blickt, ist Daniels Vorfreude vor dem SKS Bike Marathon kaum zu übersehen.
Vielleicht liegt hier schon eine Ahnung zum Rennausgang vor. Vielleicht ist es aber auch wirklich die Teamhegemonie. Ganz sicher gehört dieses Foto schon jetzt in die Rubrik Foto des Jahres.
Weiterlesen

#kaffeeklatsch: Velohome

kaffeeklatsch
Heute möchten wir mit der neuen Serie Coffee & Chainrings #kaffeeklatsch starten. Im Winter eine schöne Gelegenheit all die aktiven Radsportler, Seiten und andere Dinge rund um den Radsport zu würdigen. Dabei ist die Reihenfolge unserer #kaffeeklatsch Vorstellungen keine Rangliste, sondern dem Zufall geschuldet.
Beginnen möchte ich mit einem derzeitigen Lieblingspodcast zum Thema Radsport, dem im Juli gestarteten Velohome. Mittlerweile hat Christian mit wechselnden Interaktionspartnern bereits über 20 Folgen aufgenommen und versorgt seine Hörerschaft mit wöchentlich neuen Folgen.
Neben Velorace, was Christian in der Regel mit Chris aufzeichnet, gibt es auch Velosnakk mit einem breiteren Themenspektrum und Markus von 54elf.de als Co-Moderator oder Velohome unterwegs.
Den Podcast Velohome kann man einfach über iTunes abonieren, andernfalls kann die URL http://velohome.de/feed/n-a/ in die meisten Podcast Player manuell eingeben.
Heute ist im Übrigen die Folge 21 Velosnakk #4 erschienen. Ich habe noch nicht rein gehört aber alleine die aufgezählten Themen versprechen Hörfreude beim Training.