Power2Max NG Powermeter

Heute möchte ich dir meinen neuen power2max NG Powermeter vorstellen und erklären, warum die Wahl auf das deutsche Unternehmen gefallen ist und ich in Zukunft auf einen spiderbasierten Powermeter setze statt auf die linksseitige Kurbelmessung.
Nach wie vor bin ich mit der Funktion und der Genauigkeit meiner 4iiii Powermeter sehr zufrieden. Mittlerweile gibt es auch von 4iiii beidseitige Powermeter, jedoch passen mein Canyon Lux und der 4iiii Powermeter nur bedingt zusammen. Der Kurbelarm muss äußerst links auf der linken Seite montiert werden und geht dann gerade so am Hinterbau Lager vorbei. Auf lange Sicht ein No-Go, technisch kann 4iiii das Problem nicht lösen. Ich sondierte den Markt aufs Neue. Weiterlesen

Unboxing 4iiii Precision Gen 2

Am Wochenende haben wir euch bereits das Unboxing des 4iiii Precision Gen 2 Powermeter angekündigt und hier ist er! Alles wie immer? Mit Nichten, denn seit der letzten Lieferung im Winter 2015 hat sich Einges getan. Der 4iiii Precision Powermeter ist erwachsen geworden, was man auch an der Verpackung bemerkt.
Nicht erst durch das Sponsoring von Etixx-Quickstep ist der Low-Budget Powermeter in aller Munde. Ich verfolge das kanadische Unternehmen bereits viel länger, immerhin habe ich vor den 4iiii Precision Powermeter bereits sehr positive Erfahrungen mit den 4iiii Viiiiva Herzfrequenzgurt gesammelt. Sowohl der Herzfrequenzgurt als auch der 4iiii Precision Gen1 Powermeter mit Shimano Ultegra bzw. Shimano XTR M980 Kurbelarm laufen unauffällig und störungsfrei.
Seit Freitag bin ich ebenfalls Besitzer eines 4iiii Precision Gen 2 Powermeter mit neuem Gehäuse. Für mein Canyon Lux CF Mountainbike mit der Shimano XTR M9000 Gruppe war der Zukauf notwendig, weil der XTR M980 mit der 9000er Gruppe nicht kompatibel ist. Außerdem ist es natürlich von großem Vorteil, wenn man auch am Trainingsrad (gerade da!) einen Powermeter zur Verfügung hat.

Unboxing 4iiii Powermeter Gen 2

4iiii Precision Powermeter Gen 2
Von außen betrachtet hat sich nicht verändert. Die gleiche schöne Verpackung schützt den Kurbelarm auf dem langen Postweg von Kanada nach Deutschland. Kappt man die Kiste auf, fallen aber direkt ein paar Unterschiede im Vergleich zum 4iiii Precision Powermeter Gen 1 auf. Neben den baulichen Veränderungen am Kurbelarm macht die Verpackung einen viel professionelleren Eindruck. Der Kurbelarm ist fest verschweißt und ich mehr in Schutzfolie umhüllt. Die Verpackungen sind ebenfalls kleiner gefaltet und in Plastik verpackt. Die Batterie ist stattdessen auf der unteren Seite des Packkartons geklebt, die zweite Batterie ist nicht mehr im Lieferumfang enthalten.
Insgesamt gefiel mir die frühere Präsentation besser. Mit den Aufklebern, den losen Beipackzetteln und dem netten Gruß mit der Ersatzbatterie wirkte die Präsentation liebevoller.

Das ist neu beim 4iiii Precision Powermeter Gen 2

Capturing all forces on the cranks in three dimensions (bend, shear and axial) moves traditional power monitoring a quantum step ahead to improve accuracy and lay the foundation for new features. This increase in power data quality and quantity is key to empowering coaches and cyclists with the detailed feedback they need to optimize their training and racing.”
– Kip Fyfe, CEO of 4iiii

Der 4iiii Precision Gen 2 Powermeter ist der leichteste seiner Art. Die Gewichtsunterschiede sind zweifelsfrei vorhanden aber für mich ist der Slogan mehr Werbung als Kaufargument. Die 3D-Bauweise verspricht eine bessere technischere Auswertung der gewonnen Daten. Der Batteriedeckel scheint mir besser verarbeitet zu sein und weniger Probleme beim Batterietausch zu verursachen.

Fazit

Nach dem ich mir zwei Mal den 4iiii Precision Powermeter mit FedEx liefern lassen habe und der Artikel jedes Mal binnen drei Werktagen bei mir eingetroffen ist, hatte ich diesmal mit DHL Express eine ähnliche Zeit erwartet. Leider wurde ich eines besseren belehrt und DHL kann die Bearbeitungszeit von FedEx nicht mitgehen. Wer FedEx in seiner Nähe hat, der möge bei einer Bestellung darauf zurückgreifen. Denn auch im Servicefall ist der Precision Powerte so innerhalb einer Woche wieder bei einem zurück.
Für Steuern und Zoll fielen wie beim letzten Mal auch knapp 120€ an, die man beim Kaufpreis von 525-575€ (je nach Dollarkurs) berücksichtigen sollte. Mit knapp 700€ für die Shimano XTR M-9000 Version ist der 4iiii Precision weiterhin der günstigste leftside Powermeter.
Die 4iiii Precision Gen 2 macht auf mich einen hochwertigen Eindruck und wirkt insgesamt noch vertrauenswürdiger als die erste Generation. Meine Praxiseindrücke werde ich nach einer Testphase schildern.

Volle Kraft voraus #Trainingstagebuch

Als ich vor zwei Wochen desillusioniert mein Trainingstagebuch vorerst für beendet erklärt hatte, hätte ich nicht geglaubt zwei Wochen später wieder ein erstes Wochenfazit ziehen. Woche 25 in 2016 lief widererwarten bestens.
mein_trainingstagebuch
Bereits nach den ersten beiden Einheiten am vergangenen Wochenende habe ich mich zu Wort gemeldet und mein #comebackstringerthanever gefeiert. Einfach drauf los, nach Lust und Laune war das Motto der ersten Trainingstage. Hauptsache back on Bike.

Herzfrequenzvariablität gibt den Anschlag vor

Verunsichert aufgrund der fehlenden Diagnose ernähre ich mich jetzt glutenfrei und trainiere strickt nach Herzfrequenzvariablität. Gibt es hier erste Anzeichen von Stress, so wird weniger bis gar nicht trainiert. Vielleicht kann ich so den Cortisolspiegel bei einem möglichen Cushing Syndrom positiv beeinflussen und sacke nicht mehr so stark ab, wie am Anfang des Aprils.

Ungeahnte Leistungspotenziale

Nach dem bereits am Wochenende die Leistung erstaunlich gut war, konnte ich diese am Dienstag reproduzieren. Keine Eintagsfliege, Glück gehabt. Nach knapp 3 Stunden hatte ich fast 700hm eingesammelt und das am flachen Niederrhein.
20160422-DoverenBaal
Am nächsten morgen wartete Ansgar zum gemeinsamen Grundlagen Training, es war bitterkalt aber umso schöner. Während mir vor meinem Krankenhausaufenthalt die Tour mit Ansgar dermaßen schwer gefallen ist, waren die lockeren zwei Stunden einfach Freude pur. Nachmittags gab es dann auf der Arbeit das zweite MTB 4 Kids und die Einheit des morgens spürte ich gar nicht.
Am Donnerstag folgte der ein kurzer Morgenlauf; einfach herrliche dies kalte aber sonnige Luft. Im Studio setzte ich dann am Nachmittag Thorstens Vorgaben um. Zum Wiedereinstieg Grundübungen mit 40-60% Gewicht, 10 Sätze mit je 10 Wiederholungen; Muskelkater vorprogrammiert. Aber auch hier war ich fokussiert und mit Spaß bei der Sache.
Freitags gab es die nächste Radeinheit, nicht zu intensiv. 2:45h im Gelände machten Spaß und trotz der schweren Beine war die Leistung ganz passabel.
Samstag war dann der zweite freie Tag der Woche. Weniger ist mehr und meine derzeitige Form möchte ich nicht in den Keller bringen.
20160426-Aprilwetter-3
Am Sonntag zeigte sich der April von seiner fiesen Seite. Schneegraupelwindkälte bedeutet Aprilwetter, beste Vorausetzungen für eine Ausdauereinheit unmittelbar nach einer Nachtbereitschaft.
Entsprechend zäh war der Beginn aber nach 15min war ich in meinem Rhtymus und fuhr immer schön hinter der großen Regenfront her, dem Rückenwind sei Dank.

Fazit

Mehr als gedacht und trotzdem nicht über meine Grenzen hinweg. Vier Radeinheiten mit knapp 200km auf dem Rad, alle im Gelände mit 1800hm. Woche 1 des Wiedereinstiegs mit knapp 11 Stunden Radtraining ordentlich beendet. Dazu kommen drei Läufe mit insgesamt 11,1km in 1:06h sowie ein Ganzkörperkrafttraining über 1:15h.

Alles wohl dosiert und stets auf dem Körper hörend. Ansgars Rad befolgend grübel ich jetzt weniger über das, was meine Leistung genommen hat bzw. warum es mir schlecht ging. Cuhsing? Zölikolie? Shit happens, gerade geht es aufwärts und ich tue alles dafür, dass es so bleibt. Alles andere kann ich sowieso nicht beeinflussen.

#4iiii Precision Powermeter Upgrade 0.3.0

Endlich hatte ich Zeit das neue Upgrade des #4iiii Precision Powermeter einzuspielen. Die Version 0.3.0 ist lohnenswert und macht die Verwaltung des Powermeters einfacher.
Ich habe sowohl am Rennrad als auch am Mountainbike einen Powermeter von #4iiii und bin, nach den anfänglichen Problemen mit der Batterielaufleistung und Kopplung der Geräte, mittlerweile absolut zufrieden und möchte die beiden Powermeter im Trainingsalltag nicht mehr missen.
Mit dem Software Upgrade auf Version 0.3.0 wird die Verwaltung der Powermeter komfortabler. Neben einer höheren Batterielaufleistung von bis zu 25% kann man via App mehr Informationen über den Powermeter abrufen.
4iiii Precision Software
Besonders interessant ist die Angabe des Zustands der Batterie, denn es gibt nichts Ärgerlicheres als einen zickenden Powermeter, weil die Batterie leer ist.
Ebenfalls neu ist die (nicht abgebildete) Zero-Option, absondern Möglichkeit den Powermeter über die App zu Kalibrieren. Brauche ich selbst nicht, da die Kalibrierung über den Garmin Edge für mich einfacher ist.
Das Upgrade selbst ist schnell installiert. Powermeter per Bluetooth mit dem Endgerät verbinden, App aufrufen und auf Upgrade klicken. Abwarten und nach einer knappen Minute ist alles vorrüber.

#4iiii Precision Powermeter MTB

Knapp vier Wochen benutze ich auch am MTB einen #4iiii Precision Powermeter und anders als am Rennrad tat dieser Precision von Anfang an seine Arbeit unauffällig und gut. Auf dem Rennrad benutze ich bereits seit einem Dreiviertel Jahr den #4iiii Precision Powermeter und nach anfänglichen Schwierigkeiten und geringeren Batterielaufzeiten könnte das Gerät immer mehr überzeugen. Fotos gibt es hier und hier.
Aus diesem Grund gab ich zum Saisonende #4iiii eine zweite Chance, um auch mein Mountainbike mit einem Powermeter auszustatten. Obwohl ich kurz vor der Transalp eigentlich mit dem Thema abgeschlossen hatte.
#4iiii hatte große Probleme von Ende 2014 bis in den Sommer 2015, sowohl was die Auslieferung als auch was die Elektronik betraf. Was man 4iiii aber in dieser Zeit nicht vorwerfen kann ist mangelnde Transparenz, denn alle Kunden wurden immer wieder über die Gründe persönlich informiert und die Friday Files des Uhternehmens beschäftigten sich immer wieder mit der aktuellen Lage.
Ein Firmware Update im Sommer sorgte für eine extreme Verbesserung, was Konnektivität und Batterielaufzeit anging. Auf dem Rennrad hatte ich bis dahin bestimmt 10 CR2032 Batterie verschlissen, ich bekam allerdings als Entschädigung von 4iiii für die Probleme 15 Batterien gratis zugesendet. Seit dem Firmwareupdate habe ich die Batterie bisher nicht wieder gewechselt und es läuft immer noch alles rund. Es gibt ebenfalls keine Verbindungsprobleme zum Garmin Edge mehr und das Kalibirieren funktioniert seitdem auch tadellos.
Deshalb habe ich es drauf ankommen lassen und ein weiteres Mal den 4iiii Powermeter für das MTB bestellt, denn im letzten Quartal des Jahres könnte ich auf mein geliebtes Racebike verzichten und etwaige Verzögerung in der Lieferung in Kauf nehmen. Musste ich aber gar nicht!
Weiterlesen

4iiii Precision und anhaltende Probleme

Das Experiment low budget Powermeter ist für mich gescheitert. Nachdem am 29.06 der Liefertermin von 4iiii ohne Kommentar nicht eingehalten wurde, habe ich den Powermeter für das MTB storniert.
Die von mir viel gelobte Kundennähe und gute Betreuung hat sich in den vergangenen Wochen auch in Luft aufgelöst. Mit scheint es, als ob man in Kanada gerade selbst überfordert und intern nicht mehr die gleiche Linie fährt.
Warum 4iiii keine MTB Kurbeln verschicken bzw. verarbeiten kann, bleibt schleierhaft. Mir wurde im Mai gesagt, weil das passende Werkzeug fehlt. Fraglich bleibt, warum man dann überhaupt damit geworben hat. Am Ende ist dann doch nicht alles so transparent und kundenfreundlich.
Es bleibt also eine Investition von 350€ über sechs Monate ohne Vorteile meinerseits. Das Geld kam zumindest innerhalb von 24 Stunden zurück.
image4iiii Precision Unit fürs Rennrad
Weiterlesen

Trainingsrückblick Mai 2015

Nach dem ersten Wettkampf Block im April stand im Mai wieder das gezielte Training im Vordergrund. Lange Ausdauereinheiten und hohe Umfänge in den Trainingswochen waren das Resultat.
Mein erster Monat mit Powermeter am Rennrad. Selten habe ich mich an eine Technik schneller gewöhnt und ins Training integriert. Seit dem fahre ich im Ausdauerbereich viel konstanter und habe viele „Fehler“ aus meinem Training verbannt.
Ich startete nach der verdienten Ruhewoche mit neun Trainingstagen in Folge in den Umfangblock, ein Großteil der Einheiten waren aber vom zeitlichen Umfang sehr kurz. Nichtsdestotrotz gab es bereits Anfang Mai zwei Einheiten um 100km.
Die Trainingswochen zwei und drei mit sechs und fünf Trainingstagen waren als Art Trainingscamp geplant. Lange und umfangreiche Einheiten standen im Fokus, in der zweiten Woche ging es gleich drei Mal über die 100km Distanz und zusätzlich gab es eine intensive Einheit mit dem Schwerpunkt Kraftausdauer.
Zu Beginn der dritten Woche gab es kürzere Ausdauerfahrten und Intervalle, ehe das Wochenende mit zwei weiteren langen Einheiten den Blockabschluss bildete. Gerade der letzte Tag war von großer Bedeutung, war die Anstrengung besonders groß aber die Motivation noch voll vorhanden. Die Kraft hatte ich mir also richtig eingeteilt.
Weiterlesen

Nicht verfügbar: 4iiii Precision Shimano XTR

Das 4iiii seit Beginn der Verkaufsphase ihrer günstigen Powermeter Probleme hat, dass ist kein großes Geheimnis. Wir haben immer wieder über die Verzögerungen informiert.
Jetzt wird es aber skurril und ich habe Zweifel am mittelfristigen Erfolg des Produkts. Nachdem Shimano meinen bestellten Kurbelarm nicht liefern konnte, verhandelte ich mit 4iiii feste Liefertermine für meinen eigenen Kurbelarm, damit die Ausfallzeiten kurz gehalten werden.
Zugesagt wurde ein Zeitfenster bis zum 23.05., bereits am 18.05 zeichnete sich eine Verspätung ab. Darüber informierte man mich noch mit einer Entschuldigung. Danach Funkstille. Und jetzt bekomme ich meine Kurbel zurück. Ein Grund zur Freude, allerdings ist kein Powermeter installiert worden. Es fehle das passende Werkzeug zur Befestigung, lautet die nichtssagende Antwort. Ich hoffe, dass ich es richtig verstanden habe.
Man hofft, dass ich eine fertige Kurbel bis zum 02. Juli bekomme. Ich hoffe auch, wobei die Hoffnung gerade gering ist.
Offensichtlich schafft 4iiii immer noch keine funktionierende Lösung für die Probleme. Und bei aller Serviceorientierung zu Beginn, scheint man hier mittlerweile auch weniger Wert drauf zu legen. Schade, denn jetzt überlege ich ernsthaft eine Stages Alternative anzuschaffen.

4iiii Precision fürs MTB

Jetzt kommt es faustdick und auf einmal geht alles ganz schnell. Zuerst eine Email von Co-Founder I. Andes mit der schlechten Nachricht, dass Shimano vorerst keine XTR Kurbelarme mehr schickt. Doch die Lösung ist ebenso einfach wie banal.
Mit großer Entschuldigung meldet sich I. Andes bei mir persönlich, das gewünschte Telefonat muss ich mangels Sprachsicherheit auf Emails reduzieren. Kurze Zeit später meldet sich R. Belanger aus Belgien mit guten Deutschkenntnissen und entschuldigt sich abermals. Ich sah schon den MTB-Powermeter dahin schwinden, doch die Lösung ist simpel.
Das Angebot eine komplette Shimano XTR mit 70% Preisnachlass (zum OVP) zu kaufen, schlage ich aus. Mit Einfuhrzoll und allem drum und dran ist die Kurbel nicht wesentlich günstiger als in Deutschland im Angebot. Der OVP liegt bei knapp 600€.
Aber die Lösung ist einfach. Eine Garantie, dass mir mein Kurbelarm bis zum 23.05 wieder zur Verfügung steht und ich kann darauf verzichten. Nichts einfacher als das und einen Tag später hatte sich 4iiii abgesprochen.
Man würde mir keinen Pod zusenden, um Zeit zu sparen. Stattdessen sollte ich die vorhandene Verpackung von meinem anderen 4iiii Precision benutzen und die Montagestelle wieder ausmessen, wie ich es bereits bei der Ultegra Einheit für das Rennrad getan habe. Man misst zwei Fixierpunkte an dem Kurbelarm und die dazugehörigen Abstände zur Kettenstrebe und schickt ein Foto mit.

Weiterlesen

CP20 – Try and error

Als Radsportler ist man irgendwie ja Rückschläge gewöhnt. Sie kommen meistens unverhofft und zum falschen Zeitpunkt aber man kann es schlecht verhindern. Nur man kann lernen damit umzugehen und daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen.
Am Montag war so ein Tag. Sowohl bei Stefan als auch bei mir standen CP20 Tests an. Der neue 4iiii Precision Powermeter ermöglicht mir seit ein paar Wochen Watt-genaues Training, dass allerdings nur durch Testergebnisse in der Praxis wertvoll wird. Auf Facebook gab es dazu heute Morgen bereits eine Frage, deswegen werde ich zum Wochenende das Thema Critical Power und die Anwendungsgebiete eines Powermeters in einem Blogbeitrag verarbeiten, um in diesem Artikel nicht zu weit abzuschweifen.
Der CP20 Test bedeutet, dass über zwanzig Minuten das Maximum an Leistung getreten werden soll. Umso mehr, umso besser. Klar! Mit diesem Wert kommt man recht nah an seine theoretische CP60 Zeit. Also die Leistung, die man theoretisch über eine Stunde aufrecht erhalten kann. Auf dieser Grundlage kann man dann die Wattwerte rückwärts auf die anderen Leistungszonen verteilen, ähnlich wie man das mit den Pulswerten bereits kennt.
In der Theorie liest sich das auch alles sehr einfach. Aufwärmen, danach CP5 und weitere zwanzig Minuten regenerieren und dann startet man seinen CP20 Test. Unzählige Tipps findet man im Internet mit dem Hinweis nicht zu überpacen und die Kraft einzuteilen. Alles richtig und gut. Aber in der Praxis ist das alles gar nicht so einfach umzusetzen.
Weiterlesen