Night on Bike 2020

Wenn die beste Stimmung nördlich von Toboga bei 24h Mountainbike Rennen gesucht wird, dann kommen wir nicht um die Night on Bike in Radevorwald vorbei. Hammerevents hat es geschafft eine ganze Stadt für das 24 Stunden Rennen zu infizieren.

Nach 2017, 2018 und 2019 werden wir 2020 bereits zum vierten Mal bei der Night on Bike vertreten sein. Nach dem 4. Platz 2017 (2er Team mit Marc), Daniels dritten Platz 2018 und dem fünften Platz 2019 sind natürlich für 2020 alle Regler auf 100% gedreht.

2020 erhält Daniel Verstärkung bei der Night on Bike. Neben Thomas (Solo) schicken wir ein 4er Team ins Rennen!

Neben Daniel, der den Solo Hattrick voll machen will, werden wir mit einem schlagfertigen 4er Team und Thomas (Solo Masters) antreten und damit zum ersten Mal mit drei teams an einem 24h Wettbewerb am Start stehen. MEGA!

Weiterlesen

Daniel 5. AK bei der Night on Bike 2019

Nach 36 Runden und 378km mit 7400hm mit einer Fahrzeit von 22:30h beendet Daniel die Night on Bike 2019 auf Platz 5 in der AK 35-50. Im Gesamtklassement rutscht Daniel wenige Stunden vor dem Ende des Rennens von 5 auf 9.

Die Night on Bike 2019 ist vorüber und der erste Höhepunkt in Daniels Saison Geschichte. Mit Platz 5 AK und 9 Gesamt konnte Daniel seine eigenen Erwartungen nicht ganz befriedigen, dafür aber viele selbst gesteckte Ziele erreichen.

Nach einem harten Kampf, den sich Daniel zwischenzeitlich sogar mit Platz 4 belohnte, musste Daniel nach 22:30h Gesamtplatz 5 hergeben. Kräftemäßig war er nicht mehr in der Lage, die Angriffe von Bernd Böder und Norbert Stanglmeier zu parieren, die um den Sieg in der AK50+ kämpften.

Nach den beiden Überholmanövern am Anfang von Runde 36 beendete Daniel das Rennen auf Platz 7 liegend bereits 90min vor dem Ende, rutschte dadurch auf Platz 9 ab und verpasste damit auch das zweite Ziel: durchzufahren.

Weiterlesen

Meine Night on Bike 2018

Hallo Hoffnung bist du schon da, lautete das Motto meiner Night on Bike 2018. Der dritte Saisonhöhepunkt stand im Schatten des bisherigen Saisonverlaufs, wo ich meine Leistung im richtigen Moment nicht abrufen konnte. Aus Hoffnung wurde Zuversicht und nach 24h reichte es zum AK-Podium beim Comeback.

Ich kann euch gar nicht sagen wie ich froh ich bin, die Night on Bike 2018 beendet zu haben und dabei noch den dritten Platz in der AK M40 erreicht zu haben.

Bevor ich dir von meinen Rennverlauf, möchte ich aber vorher ein paar Worte über die Night on Bike 2018 Allgemein und das tolle Publikum im Besonderen erzählen.

Weiterlesen

AK-Podium bei der Night on Bike

Hallo Hoffnung, bist du schon da? lautete das Motto, dass ZSK mit seinem neuen Punk Rock Album vorgegeben hatte und spielte auf die für Daniel bisher vorkorkste Saison an. In Radevormwald die Befreiung und das zweite AK-Podium für Coffee & Chainrings. 

Der 10km Rundkurs mit 245hm hatte es in sich, er gehört zu den schwersten in Deutschland. Der Schweineberg ist nur eine von vielen Uphill Herausforderungen aber auch die rumpeligen Trails mit zahlreichen Wurzeln sorgen für wiederkehrendes Durchrütteln, Runde für Runde. Trail für Trail.  

Dazu lebt die Stadt das Rennen und an vielen Hotspots machten die Zuschauer die Nacht zum Tag und sorgten bis weit nach 3 Uhr für eine Gänsehaut Atmosphäre. 

Weiterlesen

Night on Bike *Live*

Guten Morgen aus Radevormwald. Dem kleinen Bergischen Dorf, wo die Brötchen noch vom Bäcker persönlich ausgeliefert werden. Es ist angerichtet für ein packendes und dramatisches 24 Stunden Mountainbike Rennen, rund um Schweineberg und Oelfte Downhill.

Der 11km lange Rundkurs aus dem vergangenen Jahr wurde leicht verändert, um einen Trail ergänzt und um einen Apshaltpart gekürzt. Mit 9,9km und 220hm ist das Niveau des Kurses WM-tauglich. Es geht nicht umsonst um den Titel „König und Königin der Europäischen Einzelkämpfer“ in Ehren an den verstorbenen Mario Peters.

Weiterlesen

Eil: 4. Platz bei der Night on Bike 2017

Am Wochenende traten Daniel und Marc für Coffee & Chainrings bei der Night on Bike in Radevormwald an. Trotz widrigster Wetter Kapriolen sicherte sich das Duo nach hartem Kampf den 4. Gesamtplatz.
31 Runden oder 356km und 8080hm sind die beiden Piloten für Coffee & Chainrings am Wochenende gefahren.
Unterstützt von Sascha konnte das Team auch nicht von einem Gewitter, mehrfachen Platzregen und einer gefluteten Strecke von ihren Erfolg aufgehalten werden.

Einen packenden Fight, mit ihren Mitstreitern und gegen das Wetter, lieferten sich Daniel und Marc während der Night on Bike. (Foto: Thomas Weber Fotografie)

Mehr zum Rennen im Bergischen Land in der kommenden Woche bei uns im Blog.
Ergebnisliste

Rennfieber bei der Night on Bike 2017

Nach der WM ist vor der Night on Bike! Morgen ist endlich wieder #raceday. Die Klamotten sind gepackt, die Strategie fertig und ich im Rennfieber. Sieben Wochen nach der Mountainbike Weltmeisterschaft darf ich wieder Rennen fahren!
Die Leistungswerte der letzten Wochen stimmen mich positiv, die Weltmeisterschaft ist regeneriert und ich blicke positiv in die zweite Saisonhälfte. Gemeinsam mit Marc starte ich morgen bei der Night on Bike in Radevormwald (NRW).
Für Marc ist die Night on Bike das erste 24 Stunden Rennen überhaupt und für mich das erste Rennen im 2er Team, nachdem ich bereits 2011 und 2012 im 4er Team bei der Heavy24 in Chemnitz gestartet bin und seitdem auf der Ultradistanz über 24 Stunden am liebsten alleine unterwegs bin.

Night on Bike als Härtetest auf dem Weg zum 2. Saisonhöhepunkt

Im Hinblick auf meinem Saisonhöhepunkt im September ist die Night on Bike ein erster richtiger Härtetest nach der Weltmeisterschaft und ein Gradmesser, wie mein Körper mehrere Ultradistanz Wettkämpfe verarbeiten kann. Bei der Night on Bike habe ich die Möglichkeit unter Rennbedingungen in kleinen Details an meiner Ernährungsstrategie zu Pfeilen und sammele weiter wertvolle Erfahrung in der Nacht.

Durch den geplanten 1-1 Rhythmus kann ich mehr Leistung abrufen und in den Pausen regenerieren. Eine völlig neue Erfahrung. Außerdem bleibt Zeit endlich mal etwas von der Rennatmosphäre außerhalb des Solo-Tunnels aufzunehmen. Darauf freue ich mich sehr.
Der 12km Rundkurs verspricht einen wilden Mix aus Asphalt, Gravel und Trails. Der Schweineberg eilt seinem Ruf voraus, ebenso die einzigartige Almdurchfahrt auf dessen Gipfel.
Ebenso freue ich mich auf ein Wiedersehen auf die Eulen, um Marie und Marko sowie Moni und Frank, die uns einen Platz an der Strecke bereits neben ihrem Camp freihalten. Ich bringe Marie natürlich auch in aller Voraussicht ein Stück Tofu mit 🙂

Erlebnis mit Ergebnis

Wer mich kennt, der weiß, dass ich an einer Startlinie stehend das best mögliche erreichen möchte. Die letzten Trainings sahen vielversprechend aus und im Rahmen meiner 50% des Teams werden ich versuchen über Konstanz zu punkten.
Der Einladung von Marc folgend bin ich aber erst einmal überhaupt dankbar um die Möglichkeit an der Night on Bike teilzunehmen. Über Marcs fehlende Erfahrung wissend heißt das Ziel also erst einmal durchfahren und ankommen.
Aber auch in einem harten Training möchte ich das Beste erreichen und gemeinsam mit Marc werden wir sehen, was am Ende dabei rumkommt.