ZwiftstattSiff – der moderne Rad-Held

Auf unserem Instagram Account erklärte Ansgar, warum der moderne Rad-Held im Winter draußen Charakter und Sinne formt. Schaut prächtig aus, ist auch alles andere als verkehrt, aber der moderne Rad-Held trainiert im Winter auch auf der Rolle und arbeitet gezielt an seiner Form ohne seine Gesundheit zu gefährden, so hält Daniel zumindest dagegen.

Es spricht natürlich nichts dagegen, auch im Winter draußen Mountainbike oder Rennrad zu fahren. Egal ob Amateur oder Profi von Kurzstrecke bis Ultracycling. Und ein Training bei extremer Kälte formt in gewisser Weise auch den Charakter, allerdings kann ich diesen auch bei einer Rolleneinheit formen oder im Frühjahr, wenn die Temperaturen nicht ganz so krass sind.

Wegen einer Rollenphobie, so versucht uns Ansgar – unser Favorit auf die Vereinsmeisterschaft 2020 – zu erklären, warum er lieber immer draußen fährt. Das er dabei von modernen Heldentum und Schulung der Sinne spricht, klingt nachvollziehbar, heißt übersetzt aber nichts anderes, als Ansgar will seine Komfortzone nicht verlassen. Muss er natürlich auch nicht, aber moderne Rad-Helden nutzen alle verfügbaren Möglichkeiten, um sich perfekt auf die Saison vorzubereiten.

Weiterlesen