Daniels Trainingsrückblick März 2019

Seit Oktober 2018 kletterte meine Trainingsleistung und Erfolge stetig und mit dem Vo2Max Block im Februar hatte ich eine neue Stufe erreicht, obwohl ein gebrochenes Sprunggelenk im November fast die gesamte Saison zerstört hätte. Im März war alles etwas anders. Wirklich?

Aus Niederlagen wird man stark, Misserfolg ist die Grundlage für Erfolg, aus Fehlern lernt man… Floskeln und Metaphern, die allesamt den gleichen Zweck verfolgen und einen kurzzeitigen Rückschritt als Bedingung für mittelfristigen Erfolg erklären. Ist dem so?

Es muß ein Zustand des Herzens sein: ganz positiv und sanft zugleich – sonnig und entschlossen. Nie zweifelnd, verkrampft, ungeduldig oder zersehnt. (P. Mulford)

Dafür müsste ich zuerst die Frage beantworten, ob das Training im März 2019 wirklich anders war als in den fünf Monaten zuvor. Ja, mental war der Monat sehr hart für mich. Und die gefühlte Anstrengung war höher als gewöhnlich und ich war auch sehr viel müder. Aber die Leistung passte größtenteils. Meine Trainingsplanerfüllung war mit 90% vielleicht 5% geringer als gewohnt aber selbst das ist nicht außergewöhnlich oder schlecht. In der Bikelovetour Wochenrückblick Serie war das Thema beständig, ich war unzufrieden. Aber warum?

Weiterlesen

Zwift Nationals 2019

500m vor dem Ziel entschied dich die Zwift Deutsche Meisterschaft mit einem erstklassigen Sprint zwischen Phillipp Diegner und Ingo Reichert. Phillipp zog mit 15 Watt pro Kilo die erste größere Lücke, allerdings zog Ingo fast spielerisch 50m vor dem Ziel an ihm vorbei und holte sich das begehrte Trikot.

Über 430 Fahrerinnen waren für die zweite Zwift Nationals Meisterschaft in Deutschland angemeldet, über 300 standen gestern am Start. In der Spitze kam es zum vorausgesagten Duell zwischen Phillipp Diegner und Ingo Reichert, die Dank des Einsatz der richtigen Power Ups zur rechten Zeit das Duell unter sich ausmachten. Nico Heßlich vervollständigt das Podium.

Bei den Frauen gewann Eva-Cathérine Buchholz vor Alexandra Nöhles und Julia Leye.

Im Youtube Channel Zwift Rennen Live könnt ihr die Deutsche Meisterschaft im Relive noch einmal anschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=iT88s5D5mH4&feature=youtu.be&fbclid=IwAR1Mu4uROLmreFoRuy9QDVcZS97smPywSTBytO9Ufgs1Tfe5khi2FCQzapw
Weiterlesen

Tour de Zwift – Ein Erfahrungsbericht

Geht das? Mit mehreren tausend Fahrern auf Zwift gleichzeitig an einem Event teilnehmen? Das wollte ich mir bei der Tour de Zwift genauer anschauen und habe mir das Tour de Zwift Trikot verdient.

Natürlich nur virtuell. Allerdings gibt es das Tour de Zwift Finisher Trikot auch für das Real Life zu kaufen, Vorreiter ist hier wohl Strava mit der Gran Fondo Trikot Aktion 2017. Um das Ende vorweg zunehmen, Zwift versteht es ziemlich gut seine Community mit ansprechenden und durchgestylten Marketing Mails zu fesseln. Nach dem ich die Tour de Zwift erfolgreich beendet hatte, bekam ich eine liebevoll gestaltete Glückwunsch Email mit einem dezenten Angebot eines reduzierten Tour de Zwift Package.

Nicht aufdringlich, sondern wirklich schön gemacht. Ich befürchte, dass ich nicht repräsentativ für das Angebot war. Hätte es diese Aktion bereits 2008 gegeben und ich mich mit meinen damaligen Zustand durch die Etappen gekämpft, ich hätte mir das Andenken gekauft!

Weiterlesen

Daniels Trainingsrückblick Januar 2019

Schaut man rein auf die Daten könnte man auf die Idee kommen, Daniel hätte im Januar einen Schritt zurück gemacht und weniger gut trainiert. Das Gegenteil ist der Fall, der Januar war ein Monat der Superlative – Daniel ist auf dem Weg besten Weg Tims erfolgreiche Saison 2018 zu kopieren.

Mit nur 42 Stunden Training habe ich im Januar in Relation wenig trainiert, verglichen mit meinen üblichen Umfängen in den letzten Monaten aber auch verglichen mit Leistungen im Januar aus anderen Jahren. Aber Trainingsstunden sind nicht alles und was daraus nicht deutlich wird sind folgende Punkte:

Es war einer der erfolgreichsten Monate in den letzten drei Jahren. Ich habe diverse persönliche Rekorde eingestellt, meine CTL (Fitnesswert) um 9 Punkte gesteigert und mit einer Trainings Stress Balance von bis zu -40 mich bis an die äußerste Grenze in der Trainingsbelastung gewagt. Und gewonnen.

Warum ich dann trotzdem über 10 Stunden von meinem normalen Pensum abweiche? Weil durch die Trainingssteuerung die erste und letzte Woche im Januar mit regenerativen Entlastungstagen die Werte verfälscht.

Weiterlesen

Zwift World Changer

Mit einer kleinen Änderung zaubert Zwift vielen Benutzern ein Lächeln ins Gesicht zum Start ins Wochenende. Ab sofort ist die Karte Watopia die Hauptkarte des Spiels und täglich steht mindestens eine weitere Zusatzkarte zur Verfügung. Der Zwift World Changer ist endlich da.

Zugegeben, der World Hack für Zwift war für macOS oder Windows Geräte bisher auch sehr leicht eingesetzt und die Zwift Pros konnten damit schon immer in ihrer Lieblingswelt fahren.

Aber der Wunsch nach einem World Changer, also einer Möglichkeit selbst zu entscheiden, auf welcher Karte man jetzt gerade fahren möchte, fehlte bei Zwift bisher. Seit einer Woche hat Zwift das neue Feature im Einsatz und es läuft intuitiv und fehlerfrei. Mit einem Klick kann man von Watopia nach London oder umgekehrt wechseln.

Weiterlesen

Zwift startet mit der ersten Pro Cycling League in den eSport

Paukenschlag auf Zwift. Die Online-Trainings und Rennplattform Zwift startet mit der ersten Pro Cycling League in den eSport. Mit der KISS Super League (orientiert sich an der Champions League) beginnt Zwift den eRadsport und hat zum Start der ersten Reihe direkt ein UCI ProContinental & Continental Teams am Start.

Bisher waren Rennveranstaltungen auf Zwift über Drittanbieter organisiert, wie zum Beispiel Zwiftpower. Jetzt nimmt Zwift den eSport Part selbst in die Hand und organisiert mit der KISS Super League eRadsort auf Profi-Niveau. Ab 2020 folgt das komplette eRacing Produkt aus dem Hause Zwift.

Wir verfolgen die ersten Rennen, die u.a. auf Zwift Facebook live übertragen werden mit Spannung. Am 23.01. ist es soweit, wenn die erste Runde der KISS Super League für Männer im Londoner Flagship-Store von Pinarello mit 15 Teams ausgetragen wird.

Wie findest du die Entwicklung? Ist eRacing eine alternative zum Radrennsport? EIn Zusatzangebot? Teile uns deine Meinung mit.

Weiterlesen

Tour de Zwift 2019

Heute startet Zwift die Tour de Zwift, keine Rennen aber eine herausfordernde Tour in allen fünf Zwift Welten mit den besten Kursen. 9 Etappen, 5 Welten und mitmachen kann jeder. Zwift lädt zum bisher größten Event ein.

Die Zwift Community wächst immer weiter und Events sowie strukturierte Trainings sind in Zwift seit über einem Jahr fester Bestandteil. Mit der Tour de Zwift übernimmt Zwift jetzt die Schirmherrschaft für ein großes Event. Ganz nach dem Vorbild Tour de New York, die bei der Präsentation von New York die Welt zeigen sollte.

Tour de Zwift

Die neun Etappen können ab heute bis Ende des Monats gefahren werden, den Zeitplan haben wir dir hier im Artikel aufgeschrieben. Wahrscheinlich werden am 31.01 und 01.02 noch einmal alle Etappen zum wiederholen angeboten, falls du im laufenden Monat einmal keine Zeit hattest, eine Etappe zu fahren.

Weiterlesen

Zwift Companion 3.0 und neue Level

Pünktlich zur Preiserhöhung von Bestandskunden präsentiert Zwift ein paar interessante Erneuerungen, u.a. ein großes Update der Begleitapp Zwift Companion und man kann endlich seinen Avatar auch über Level 25 fahren. 

Die Begleitapp Zwift Companion habe ich immer mal wieder benutzt, weil es mit ihr einfach war auf der Map meinen „eigenen“ Weg zu fahren. Abbiegen geht mit dem Handy in der Hand einfacher, als sich umständlich über den Lenker zur Maus oder Touchfeld zu beugen. Ride ons sind auch schnelle verteilt und als ich die Maps noch nicht so gut kannte, war die Minimap auch eine Hilfe, wenn ich nicht den vorgegebenen Kurs fahren wollte. 

Das kann die App alles immer noch. Und viel mehr! Denn die Trainingsauswertung wurde im Zwift Companion 3.0 überarbeitet und zeigt, wie mit einem durchdachten Konzept direkt Platzhirsche wie Strava verdrängt werden können… 

Weiterlesen

Daniels Trainingsrückblick November 2018

Jetzt stehe ich hier mit meiner Schiene um mein Sprunggelenk und blicke vor allem auf den 28.11.2018 zurück, wenn ich an mein Training im November denke. Dabei war der Monat bis dahin richtig gut und erfolgsversprechend für das nächste Jahr. 

Ich habe mich an diesem Tag schon auf dem Rad morgens Scheiße gefühlt und bin dann auf der Arbeit auch noch mit der Schulter am Türrahmen hängen geblieben… alles kleine Details, die zeigen, dass es manchmal genug Vorboten gibt, um ein Desaster zu verhindern. 

Hätte ich also mal besser während des Fußballspiels einen Gang zurückgeschaltet, wie ursprünglich gewollt. Hätte, hätte, Fahrradkette. 

Weiterlesen

ZWIFT FONDO SERIES

Ab Sonntag startet auf Zwift die ZWIFT FONDO SERIES. Ich weiß, dass das Thema Rollentraining oder -event polarisiert und viele unserer Leser das Thema argwöhnisch betrachten und lieber draußen radfahren.

Wahrscheinlich gehörst du auch zu der Fraktion, die lieber bei Wind und Wetter draußen sein Trainingsprogramm abspult. Dir sei es gegönnt aber ich persönliche nutze gerne die Vorteile von Outdoor und Indoor in Kombination. Und deswegen kommen die ZWIFT FONDO SERIES für mich gerade richtig. 

Anders als Ben Zwiehoff ist es mir nicht gegönnt für eine Umfangwoche schnell nach Malle zu jetten, um im mediterranen Klima 20h zu trainieren. Umso milder der Winter, desto mehr Kilometer werde ich draußen sammeln aber gerade als ambitionierter Radsportler beginnt man im Winter schnell abzuwägen, ob das nass-kalte Klima nicht zu gefährlich für die Infektanfälligkeit ist. Und hier kommt dann für mich Zwift ins Spiel, während Ben eben in den Flieger steigt. 

Weiterlesen